Konfliktmanagement

Das Konfliktcoaching beabsichtigt die Stärkung der Konfliktlösungskompetenzen einer Person oder eines Teams und zielt u.a. darauf:

  • ein Bewusstsein für die eigenen Verhaltensmuster in Konflikten zu schaffen und dadurch eigene Anteile in Konflikten zu erkennen
  • das Problem zu klären: Konfliktursachen, -verlauf, -typen, Themen, etc. zu analysieren
  • Tatsachen von der Deutung der Tatsachen zu unterscheiden
  • der anderen Konfliktpartei aktiv/empathisch zuzuhören
  • eigene Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen und in angemessener Weise zum Ausdruck zu bringen
  • Gefühle und Bedürfnisse (Erwartungen, Interessen, Werte etc.) der anderen Konfliktpartei/en zu erkennen und in angemessener Weise anzusprechen
  • mit anderen Konfliktparteien neue Lösungen zu verhandeln und Vereinbarungen zu treffen
  • neues Konfliktlösungsverhalten zu erwerben und zu trainieren
  • zwischen Parteien zu vermitteln (z.B. Führungsperson gegenüber Mitarbeitern)

Ich unterstütze dabei die Person oder das Team beim Erlernen und Üben dieser Kompetenzen in dem Sinne, dass sie diese in aktuellen oder künftigen Konflikten selber anwenden.

Bei der Konfliktlösung interveniere ich als außenstehende, allparteiliche Drittperson und unterstütze die Konfliktparteien aktiv beim Lösungsprozess. Dies kann in Form einer Mediation geschehen (siehe Mediation) oder indem ich den Konfliktparteien helfe, die Konfliktpunkte (Werte, Bedürfnisse etc.) zu klären sowie Lösungen und Vereinbarungen zu erarbeiten.